Schlagwort-Archive: Statistik

Blog-Rückblick 2013

Mit 91 Beiträgen ist 2013 Blog-technisch gesehen nicht hervorragend, aber immerhin ganz ok gelaufen. Die meisten Beiträge entstanden in der ersten Hälfte des Jahres, danach merkte ich, dass ein 40 Stunden-Job erstens viel Zeit für das Schreiben von Einträgen, aber auch für das Erarbeiten von Blog-Materiel frisst.

Zur Aufschlüsselung im Detail:

Platz 1: SM-Geek – 46 Einträge
In der Aufschlüsselung teilen sich Turnierberichte und Galerie-Einträge mit jeweils 20 Beiträgen Platz 1. Bloodbowl und Dreadfleet wird momentan nicht verfolgt, dafür sind Brettspiel-Vorstellungen am aufsteigenden Ast. Ich habe zwar nur vier neue Brettspiele vorgestellt, da meine Sammlung schnell wächst und wir regelmäßig Spieleabende veranstalten, gehe ich davon aus, dass 2014 mehr Spiele vorgestellt werden.

Platz 2: Comics – 18 Einträge
Wie auch bereits letztes Jahr, ist diese Kategorie ein bisschen erschummelt. Von den 18 Einträgen ist lediglich ein einziger Comic eine Ersterscheinung. Ich habe zwar schon wieder haufenweise Ideen, aber momentan nicht die Zeit bzw. die Muße, diese umzusetzen.

Platz 3: SM-Misc – 11 Einträge
Den Löwenanteil hier bieten gelesene Bücher und Comics, die ich vorgestellt habe. Auch hier ist aus Zeitmangel im kommenden Jahr kein Anstieg zu erwarten.

Platz 4: SM-Paints – 8 Einträge
In dieser neuen Kategorie veröffentliche ich meine Acryl-Malereien. Ursprünglich als Selbsttherapie Hobby entstanden, male ich mittlerweile auch gern, wenn es mir gut geht.

Der Rest: Letztes Jahr habe ich es immerhin geschafft, 5 politische Blogeinträge zu machen. Weiters berichtete ich gelegentlich von meinem Arbeitsleben.

Advertisements

Warhammer-Statistik 2012

Letztes Jahr noch als Tabletopstatistik geführt, präsentiere ich heuer eine reine Warhammer-Fantasy Statistik, da ich abgesehen von der ausklingenen BloodBowl-Liga nur dieses System gespielt habe.

Spielestatistik:
Ich habe 119 Spiele absolviert (da sind auch Doppelspiele inkludiert). Davon konnte ich 59 (49,6%) für mich entscheiden. 51 (42,9%) hab ich verloren und 9 (7,6%) gingen unentschieden aus. Am fleißigsten waren meine VampirInnen (61 Spiele, 31 Siege, 25 Niederlagen, 5 Unentschieden), gleichauf dahinter ChaoskriegerInnen und Skaven (je 23 Spiele, 12 Siege, 10 Niederlagen und 1 Unentschieden). Die beste Ausbeute hatte ich erstaunlicherweise mit WaldelfInnen (4 Siege und ein Unentschieden). Unter sonstige (6 Niederlagen und ein Unentschieden) fällt der Rest, der sich hauptsächlich aus einem Khemri-Experiment zusammensetzt.

Turnierstatistik:
2012 war ein erfolgreiches Turnierjahr. Ich startete mit einem soliden 16. Platz (von 46) punktegleich mit Platz 10 beim Salzburger Neujahrsempfang (Teil 1, Teil 2). Im Februar erreichte ich den 2. Platz in Oberösterreich. Nächster Höhepunkt war der zweite Platz beim Gilead Team Turnier. Das Fluffturnier in Wiener Neustadt brachte mir dann schließlich meinen ersten Turniersieg. Ebenfalls gewonnen habe ich mit meinem Partner das Charity in Katzelsdorf. Nachdem ich auch souverän die Steirischen Meisterschaften für mich entscheiden konnte, übernahm ich kurzzeitig die Führung in der Österreichischen Turnierwertung. Diese verlor ich leider schon kurz danach wieder an mehrere unglückliche Panik- und Wegrenntests im Österreichischen Doppel-Turnier. Alles in allem kann ich mich nicht beschweren und freue mich auf ein hoffentlich weiter erfolgreiches Warhammer-Jahr.

Armeen:
Ich startete das Jahr mit einer einzigen turnierfertigen Armee: VampirfürstInnen. Diese erhielten gleich im Jänner ein neues Armeebuch mit vielen neuen Einheiten, die danach den großteil meiner Malzeit in Anspruch nahmen. Zum Studienabschluss belohnte ich mich mit einer Skavenarmee aus zweiter Hand. Im Eiltempo bemalte ich gefühlte 20.000 Ratten in einem dankbaren Tunnelschema. Wenig später erfüllte ich mir einen weiteren langjährigen Traum, als ich eine ausgezeichnet bemalte WaldelfInnenarmee zum Spottpreis erstand. Beflügelt von den Gerüchten eines neuen Armeebuchs und einem White Dwarf ChaoskriegerInnen-Update packte mich die Malwut, womit ich nun ein viertes turnierfähiges Volk besitze, mit dem ich endlich auch ordentlich Bemalpunkte abstauben sollte.

Fazit:
Ich habe alle meine Warhammer-Ziele erreicht und sogar weit übertroffen. Dieses Jahr wird voraussichtlich im Zeichen des Chaos stehen und ich bin gespannt, ob ich meine Erfolge auch mit diesem Volk beibehalten kann.

Blog-Rückblick 2012

Im Jahr 2012 erstellte ich 107 Beiträge, also ca. zwei pro Woche. Die studienbedingte Flaute zu Beginn des Jahres konnte ich gegen Ende ausgleichen und es freut mich zu berichten, dass ich seit Sommer fix zwei wöchentliche Einträge schaffe – Montags einen (klassischen) SM-Comic und Donnerstags stelle ich ein Item meiner Tabletop-Sammlung vor.

Zur Aufschlüsselung im Detail:

Platz 1: SM-Geek – 62 Einträge
Mit 31 Einträgen an erster Stelle dieser Kategorie kommt die Galerie, in der ich wöchentlich – meist abgeschlossene – Tabletop-Projekte poste. Dazu gesellen sich 19 Einträge in der Warhammer-Kategorie, wo ich Turnierberichte und Szenerelevante Information poste. Eine Detaillierte Warhammer-Statistik kommt wieder als eigener Beitrag.

Platz 2: Comics – 30 Einträge
Zugegebenermaßen ein bisschen erschummelt, da ich momentan nur klassische Comics poste, die wegen des Einstellen meines alten Blogs nicht mehr online verfügbar sind. Ebenfalls unter dieser Kategorie veröffentliche ich Meisterwerke, die ich 2004 in der Lehrveranstaltung Projektmanagement und Kostenabschätzung gezeichnet habe.

Platz 3: SM-Misc – 12 Einträge
Hierunter fällt alles sonst nicht zugeteilte, hauptsächlich Rezensionen gelesener Bücher/Comics oder private Unternehmungen.

Der Rest:SM-Occupation ist momentan kaum genutzt, da ich mein Studium abgeschlossen habe, aber noch auf der Suche nach Arbeit bin. Hier wird sich hoffentlich bald wieder einiges tun. Politik bewog mich nur zu einem einzigen Beitrag. Shame on me, da kommt hoffentlich bald wieder mehr!

Tabletop Statistik 2011

Wie bereits im Jahr davor, war auch 2011 mein Tabletop Hobby wieder sehr präsent. Ich übernahm die „Leitung“ der WoW/Keepers Warhammer Fantasy Crew und veranstaltete – meist gemeinsam mit Sarah, Gilbert und Werner – einige Clubturniere. Besonders hervorzuheben sind die Österreichischen MeisterInnenschaften, die wir im Herbst mit 48 TeilnehmerInnen und fast ausschließlich positiver Kritik ausrichteten.

Spielestatistik:
Die meisten Spiele waren traditionellerweise im Warhammer Fantasy System mit 110 an der Zahl. 46 Partien konnte ich für mich entscheiden (41,8%), 49 gab ich ab (44,5%) und 15 endeten unentschieden (13,6%). Am öftesten führte ich VampirInnen aufs Feld: 63 Spiele mit 27 Siegen, 27 Niederlagen und 9 Unentschieden; gefolgt von ChaoskriegerInnen: 32 Spiele mit 12 Siegen, 14 Niederlagen und 6 Unentschieden. Die restlichen 15 Spiele waren mit diversen Völkern und brachten weitere 5 Siege, 8 Niederlagen und 2 Unentschieden. Die großen Turniererfolge ließen leider auf sich warten. Die besten Ergebnisse waren Platz 12/32 bei den Niederösterreichsichen Meisterschaften und Platz 7/36 bei den Steirischen Meisterschaften.

Durch meine Teilnahme an der WoW/Keepers Bloodbowl Liga, kam es auch regelmäßig zu Fantasy Football Spielen. 17 waren es an der Zahl, wobei ich davon 6 gewonnen, 7 verloren und 4 unentschieden gespielt habe. Der Wechsel von den „schwierigen“ VampirInnen zum Untotenteam hat die Statistik definitiv aufgebessert.

Uncharted Seas verstaubt mittlerweile im Kasten. Das einzige Spiel 2011 war am 2. Jänner. Es ist auch wenig wahrscheinlich (wenn auch schade), dass ich dieses System zukünftig noch häufig spielen werde. Wenn ich Lust auf Seeschlachten habe, wird es mich wohl eher in Richtung Dreadfleet verschlagen, das ich mir letztes Jahr zugelegt, aber noch nicht so wirklich gespielt habe.

Notizbuch #5

Es ist wieder so weit, ein weiteres meiner bewährten Notizbücher ist zu Ende geschrieben. Nach vier verbrauchten Büchern, lässt sich nun sogar schon eine einigermaßen brauchbare Statistik erstellen. Die Bücher haben (in chronologischer Reihenfolge) 256, 172, 391 und 240 Tage gehalten. Somit freut sich Nummer 5 auf statistische 264,75 Tage im Einsatz.