Schlagwort-Archive: Star Wars

Star Wars Legion: Phase I Clone Troopers – Round 2

Mit den folgenden 3 Einheiten Clone Troopers vollende ich vorerst meine Galactic Republic Armee.

StarWarsLegion_Phase_I_CloneTroopers_019_blogStarWarsLegion_Phase_I_CloneTroopers_026_blog

Die Bemalung ist ident zu der ersten Charge. Für die Farbunterscheidung verwendete ich Citadel Yellow Wash, Green Glaze und ein purple Wash (mit letzterer bin ich nicht ganz zufrieden). Auf den Bases mischte ich auch andere Tufts unter. Die blasseren Tufts gefallen mir sogar noch besser.

StarWarsLegion_Phase_I_CloneTroopers_025_blog

Star Wars Legion: Count Dooku

Count Dooku beschließt vorerst meine CIS Figuren.

StarWarsLegion_CountDooku_010_blog

Als Basis für das Unterkleid nahm ich Burnt Umber plus schwarz, welches ich dann wie üblich mit helleren Tönen aufhellte. Interessanterweise wurde es leicht grünlich, obwohl ich eigentlich einen bräunlichen Ton suchte. Passt aber auch. Ich deckte dann alles mit Masking Putty ab und besprühte den Umhang: Mahagoni mit Yellow Ochre Aufhellungen.

Dann musste wieder der Pinsel herhalten. Die Unterseite des Mantels sowie der Gürtel erhielten eine Schicht Doombull Brown mit ensprechenden Aufhellungen/Abdunkelungen. Der Hautton besteht aus mit braun abgedunkelten Kislev Flesh und geschichteten Aufhellungen. Die Haare bemalte ich mit selbst gemischtem dunklem grau und Aufhellungen mit hellem grau bis weiß.

Beim Lichtschwert musste wieder ein Schein her, diesmal aber ohne Airbrush. Ich machte es aber ähnlich, mit grauen Übergängen, welche ich dann mit roter glaze bemalte. Vorsichtig glazte ich auch Stellen nahe des Lichtschwerts, die ich bewusst heller bemalte. Das Lichtschwert erhielt als letzten Abschluss noch Glanz durch Klarlack.

Star Wars Legion: B1 Battle Droids – Round 2

Nun hab ich mich endlich dran gesetzt, die restlichen Battledroids zu bemalen. Den Rakentenwerfer hab ich jeweils weggelassen, weil ich sicher nicht mehr als 2 davon spielen werde und in der Voraussicht, dass ich die Bits irgendwo verbauen werde.

StarWarsLegion_B1Battledroids2_001_blogStarWarsLegion_B1Battledroids2_006_blog

Die Bemalung ist ident zu der ersten Charge. Zur Farbuntscheidung wählte ich als Grundlage: Caledor Sky, Doombull Brown bzw. Averland Sunset.

Star Wars Legion: Clone Captain Rex

Next in line: Clonecaptain Rex.

Die Bemalung ist ident zu den Clone Troopers. Ich gab mir aber bei den Details etwas mehr Mühe und das Blau ist keine Glaze mehr sondern Caledor Sky mit Aufhellungen.

Hoth Trophy #4 – Round 4

Die zweite Halbzeit der Ausscheidungsspiele hat begonnen und ich muss mich noch ordentlich anstrengen, um in die Finalrunden aufzusteigen. Wir durften vor dem Spiel unsere Listen leicht anpassen, was ich auch getan habe: Wallex Blissex wird durch Raymund Antilles ersetzt und die Hammerhead bekommt den Garel’s Honor Titel.

Runde 4: Felix (Imperium)
Zu Beginn der Liga hatte ich einen Wunsch: Einmal gegen einen Supersternenzerstörer antreten zu dürfen. Der Wurde mir erfüllt. Beim Lesen der Liste wollte ich den Wunsch widerrufen. Zahlreiche Upgrades machen es quasi unmöglich, dieses Teil in 6 Runden abzuballern. Aber genau das musste ich machen, um noch Hoffnung auf den Aufstieg zu haben. Als Szenario wählte ich Solar Corona und stellte mich wie üblich auf. Immerhin konnte ich die Station mit Obstacles so abdecken, dass der SSD nicht das ganze Spiel drauf parken kann.

2019-11-27_Runde4_Felix_001

Durch Aktivierungsnachteil musste ich bereits in Runde 1 in die Reichweite des SSD fliegen und kassierte 6 rote Würfel auf mein Flaggschiff, was mir gleich mal 4 Schilde raubte.

In Runde 2 kam dann der Drop. Erstens, weil ich maximalen Beschuss brauche, um dem SSD zu schaden und zweitens, weil eine kleine Chance bestand, dass mein Flaggschiff stirbt und ich das Risiko nicht eingehen wollte.

2019-11-27_Runde4_Felix_0022019-11-27_Runde4_Felix_0032019-11-27_Runde4_Felix_004

Als erstes musste das Flaggschiff in Sicherheit. Den Rest der Runde verwende ich darauf, die zwei Staffeln zu beharken (und eine auszuschalten), sowie an den Gozantis zu knabbern (rammen und Defense Token ziehen). Der SSD tut sein übriges und macht minimalen Schaden an Hammerhead und Raddus Korvette. Mit Intel Officer zieht er meinen linken Flotillen den Scatter Token.

2019-11-27_Runde4_Felix_005

In Runde drei erledige ich die ersten Gozantis und beginne, am SSD zu nagen. Die Hammerhead begibt sich in schwarze Reichweite und legt die volle Frontbatterie (4 schwarze plus ein blauer, kein roter weil leider durch Gozantis obstructed) auf den SSD und rammt ihn ins Heck: Struktureller Schaden. Im Gegenzug stirbt die Hammerhead leider auch selbst.

Den Rest der Runde 4 verwende ich, um die Gozantis und die zweite Staffel abzuschießen. Bleibt nur noch der SSD, welcher sich träge weiter vorbewegt.

2019-11-27_Runde4_Felix_0062019-11-27_Runde4_Felix_007

Ich bin gut positioniert hinter dem SSD und er ist keine Gefahr mehr für mich. Allerdings ist der Abschuss auch in weiter Ferne. Wenn ich alles dran setze schaffe ich aber vielleicht 11 Hüllenschaden für halbt Punkte.

Mit der MC-75 bleibe ich sowohl in Runde 5 als auch in Runde 6 knapp außerhalb der kurzen Reichweite und bringe so meine External Racks nicht an. Die roten und blauen Würfel sind mir aber hold und ich nage konstant.

2019-11-27_Runde4_Felix_008

In Runde 6 geh ich nochmal aufs ganze. Nach dem Erstschlag der MC-75 hat Felix die Qual der Wahl. Beide Korvetten sind in mittlerer Reichweite im Heck, die MC-75 in kurzer Reichweite sogar im Double-Arc. Meine Flagg-Korvette bekommt den ersten Schuss ab. Stolze 4 Treffer mit drei Würfeln, aber der Kritische wird glücklicherweise kein Struktureller Schaden, wodurch ich mit 1 HP überlebe. Die beiden anderen Schüsse gehen auf die MC-75, welche das locker wegsteckt.

Nun komme ich wieder dran. Die erste Korvette legt ein paar Schaden auf den SSD und rammt ihn mittels Engine-Techs noch zweimal. Ich überlebe mit einem HP, der SSD braucht noch 3 für halbe Punkte. Zur Verteidigung hat er noch ein Brace (Redirect bringt nichts, da keine Schilde mehr in den Seiten). Mein Flaggschiff hat den SSD im Double-Arc. Die zwei roten aus der Front zeigen einen Doppeltreffer, welcher auf einen Schaden reduziert wird. Den zweien Würfel brauch ich gar nicht mehr werfen: Doppelschaden mittels Turbolaser Reroute Circuits. Punktlandung auf 11 Hüllenpunkten am SSD.

2019-11-27_Runde4_Felix_009

Mit viel Glück rettete ich so ein 8:3 (237,5:47) und bleibe im Rennen. Es war definitiv interessant, einmal gegen einen SSD anzutreten. Als großartige spielerische Bereicherung finde ich ihn aber nicht. Er ist halt ein starrer Block, der kaum umzubringen ist. Wenn man sich auf das Shootout nicht einlassen will, ist es aber nicht allzuschwer, ihm komplett auszuweichen.

Star Wars Legion: Droidekas

Die letzte Einheit aus der Grundbox sind die Droidekas.

StarWarsLegion_Droidekas_002_blogStarWarsLegion_Droidekas_007_blog

Als Grundfarbe sprühte ich Vallejo Air Metallic Black drauf, welches ich zenital mehrfach mit Metallic Steel hochhellte. Das ganze war mir in Summe dann zu hell, sodass ich mit Nuln Oil drüberwashte und mit Mithril Silver bürstete. Die Bronzenen Teile bemalte ich mit Warplock Bronze. Die oberen Stellen hellte ich unter Zugabe von Ironbelcher auf.

Danach fehlten nur noch Details. Schläuche mit schwarz bemalt und grau aufgehellt. Jeweils ein stehendes und ein rollendes Pärchen erhielt eine rote bzw. eine grüne Glaze auf die Augen zur Unterscheidung der Einheiten. Abschließend noch die Base und Fertig sind die Droidekas.

Damit kann ich wie geplant Grundbox-Spiele auf der anstehenden Vienna Comic Con präsentieren. Ich freue mich schon drauf!

StarWarsLegion_Droidekas_010_blog

Star Wars Legion: B1 Battle Droids

Als nächstes nahm ich mir zwei Einheiten B1 Battle Droids vor.

StarWarsLegion_B1BattleDroids_006_blogStarWarsLegion_B1BattleDroids_011_blog

Mit der Airbrush grundierte ich die Droiden mit Cam. Pale Brown. Dann sprühte ich großzügig zenital mit Light Brown drüber (leider ist die Farbe nicht ganz ideal: die erste klumpte mir aus und verdreckte mir die Air-Brush. Zum Glück setzte ein Windstoß auf den Farbbehälter dem Leiden ein jähes Ende. Der zweite Versuch mit einer frischen Farbe zeigte, dass meine Mischung nicht perfekt deckend war und ich mehrfach drüber musste). Die letzte Air-Brush Schicht besteht vorsichtig zenital aus reinem white (71.270).

Anschließend trug ich großzügig Agrax Earthshade auf die gesamte Figur. Als letzten Schliff mixte ich mir Ushabti Bone mit weiß und trockenbürstete von oben nach unten über die ganze Figur.

Die Bases und Waffen (und Antennen) gestaltete ich wie bei Grievous. Fehlt nur noch ein Unterscheidungsmerkmal für die verschiedenen Trupps. Ich entschied mich nach Vorlage aus dem Internet für farbige Schulten, „Zöpfe“ und Bäuche. Beim Anführer bemalte ich so auch den oberen Teil des Kopf. Fürs die ersten beiden Trupps wählte ich rot und blau (jeweils erst abgedunkelt, dann pur und abschließend aufgehellt gebürstet).

Roger Roger!