Star Wars Legion: Sabine Wren

Auf die neueste Figur von Star Wars Legion habe ich mich schon lange gefreut: Sabine Wren. Ich mag ihren Charakter, ihre Spielregeln und ganz besonders die Miniatur. Ich konnte mich nicht für eine der optionalen Posen entscheiden, weswegen ich sie gleich doppelt kaufte. Und weil ich schon dabei war, hab ich auch gleich ihre Imperial Assault Figur mitbemalt.

StarWarsLegion_Sabines_001_blogStarWarsLegion_Sabines_010_blog

Ich überlegte mir diesmal kein eigenes Farbschema sondern hielt mich so gut ich konnte an die Anweisungen von Sorastro. Ich merkte dabei schnell, dass ich an die Grenzen meiner Fähigkeiten stieß. Die Tipps waren dennoch eine große Hilfe, ein durchaus ansehnliches Ergebnis zustande zu bringen.

Werbeanzeigen

Star Wars Legion: Pathfinder

Für die Pathfinder wählte ich einen blaugrauen Farbton. Ich airbrushte mit Grey Blue als Grundton, welchen ich mit White (71.270) mehrstufig aufhellte.

Die Jacken malte ich anschließend mit Dark Reaper und Aufhellungen. Da sich die Farbe zu wenig vom Rest abhebte, ging ich noch mit Guilliman Blue Glaze drüber.

Die Menschengesichter bemalte ich wie üblich in verschiedenen Hautfarbtönen. Für die Aliens verwendet ich ein braun bzw. grau sowie einen gemischten blaugrünen Ton. Die Schuhe sowie teile an den Uniformen (Knie, Helme) washte ich mit Nuln Oil. Dann kamen noch die üblichen aufgemetallten Schwarztöne für die Waffen sowie die Basegestaltung.

StarWarsLegion_Pathfinder_004_blogStarWarsLegion_Pathfinder_006_blog

Am Bild hab ich soeben erkannt, dass dich den Haarzopf einer Soldatin vergessen habe zu bemalen. Das werd ich wohl noch nachholen.

Star Wars Legion: Wookies

Aaaaarrhh Rhaaarrrhh arhhh!

StarWarsLegion_Wookies_010_blogStarWarsLegion_Wookies_013_blog

Die Grundfarben der Wookies airbrushte ich auf. Hier hab ich drei verschiedene Farbtöne verwendet: Burnt Umber + Light Brown mit Light Brown Aufhellungen, reines Burnt Umber mit Light Brown Aufhellungen und Black + Light Grey mit Light Grey / White Aufhellungen. Letztere Farbkombination trug ich auch fleckig auf die braunen Wookies auf, um Akzente in das Fell zu setzen.

Dann nahm ich den Pinsel und bemalte das Leder mit Mournfang Brown und vermischte es mit weiß für Aufhellungen. Einzelne Lederstellen bemalte ich auch mit Rhinox Hide und Mournfang Brown Aufhellungen. Die Schulterplatten, Schilde und Brust/Rücken Teile malte ich für einen Trupp mit Ironbreaker und Mithril Silver Aufhellungen und für den anderen Trupp mit Warplock Bronze und Ironbreaker Aufhellungen.

Bei den braunen Wookies trug ich über das ganze Modell eine ordentliche Schicht Gryphonne Sepia Wash auf. Bei den grauen Wookies washte ich das Fell mit Nuln Oil und alles andere auch mit Gryphonne Sepia. Die Bogenspanner und Griffe der Schwerter bemalte ich mit schwarz und metallischen Aufhellungen. Die Base bemalte ich wie üblich.

Abschließend noch ein Familienbild mit Chewie.

StarWarsLegion_Wookies_012_blog

SailorMeni creates Heist-Room

In den Auen rund um den Speedworld-Actionpark im Burgenland befindet sich ab sofort ein von mir designter Outdoor Escape Room.

Teaser_blog

Oder eigentlich ein Heist-Room. Es geht darum, die Beute eines Bankräuber-Duos zu finden, die sich hinter einer Vielzahl an Rätseln versteckt. Die lange Geschichte sowie Informationen zur Buchung gibt es HIER.

Aber wie kam es eigentlich dazu?

Seit ich vor mehreren Jahren das erste Mal einen Escape Room absolvierte, bin ich fasziniert von dem Konzept. Ich fühlte mich zurückversetzt in alte beinahe in Vergessenheit geratene Point&Click Adventures. Seitdem war ich in zahlreichen Escape Rooms und hab unzählige derartige one-use Brettspiele gespielt.

Die Idee, mir irendwann selbst so ein Spiel auszudenken schwirrte schon länger in meinem Kopf und dementsprehend zögerte ich keine Sekunde, als mir letztes Jahr angeboten würde, einen Outdoor Escape Room für den Speedworld-Actionpark zu designen.

Als perfekter Ort boten sich drei verlassene Silos im Wald an. Der Raum sollte zu Saisonstart im Mai fertig sein.

In den folgenden Monaten überlegte ich mir einen Haufen abstrakte, losgelöste Rätsel, baute zu allen Rätsen Prototypen und verzahnte sie über verschlossene Gefäße und darin versteckte Puzzleteile ineinander.

prototyp_blog.jpg

Damit ging ich im März an die Crew, die das ganze aufzubauen hatte. Erst ließ ich sie den kompletten Prototypen durchspielen, dann diskutierten, wie sich die Rätsel dann tatsächlich umsetzen ließen. Natürlich mussten in dieser Phase Rätsel leicht umdesigned oder komplett verworfen werden – Das Problem des knietiefen Grundwassers in den Silos, die im Herbst noch trocken waren, ließ sich nicht einfach negieren und machte ein Besteigen der Silos unmöglich.

Dann ging die Crew vom Speedworld-Actionpark ans Werk. Nach ein paar Wochen waren die Bäume entfernt, der Boden geplättet und die ersten Rätsel vorbereitet. Ich fuhr dann noch zweimal raus und half beim Aufbauen, Umsetzen und Improvisieren bis Ende April die erste Testgruppe ran durfte.

Seitdem ist der Heist-Room live und ich muss sagen, ich bin richtig stolz darauf, spätestens nachdem ich die Feuertaufe bestanden habe, als am vergangenen Wochenende drei Gruppen meiner Freundinnen und Freunde den Raum absolvierten!

Vielen Dank an Marlies und Kathi, die mir die Möglichkeit gegeben haben, so etwas zu designen, an die Crew, die das so großartig aufgebaut hat und an Sylvia für Prototypen-Tests und Beratung.

Quadd Heroes

Nach über zwei Jahren ist endlich Quadd Heroes eingetroffen! Ich konnte es bereits bei der letzten Spiel antesten, aber natürlich ist es noch viel besser, es sein Eigen nennen zu dürfen.

QuaddHeroes_001

Man steuert jeweils einen von 11 einzigartigen Würfel-Charakteren (kommen unbemalt) und muss sich durch ein Labyrinth aus Hindernissen (Mauern, Abgründe, Laser, gegnerische Würfel, …) manövrieren und das Missionsziel erfüllen.

QuaddHeroes_002

Zu Beginn des Zuges muss man den Würfel auf eine Seite kippen. Dann wird die der nun oberen Seite zugehörige Aktion getriggert. Dies bedeutet meist eine Art von Bewegung wie ortogonal gehen, diagonal gehen oder über ein Hindernis springen. Der Trick ist es, immer auf die richtige Seite kippen zu können, um dann mit der Aktion das Gelände ideal auszunützen.

Das klingt auf den ersten Blick sehr kopflastig. Ist es aber nur bedingt. Aufgelockert wird der Spaß durch jede Menge Zusatz-Elemente. Man erhält und spielt regelmäßig Aktionskarten, die das Leben durch Sonderbewegungen leichter machen (oder es den anderen durch Hindernisse erschweren). Außerdem bekommt man nach jeder Runde ein Upgrade, das z.B. die Bewegung verbessert oder Zugriff auf mehr Aktionskarten gibt. Und um das Chaos perfekt zu machen, endet jede Runde mit einem globalen Event, das das Geschehen häufig komplett über den haufen wirft (alle Würfel werden in eine Zufallsrichtung verschoben oder ganze Spielfelder werden mit allem drauf gedreht).

QuaddHeroes_004QuaddHeroes_005

Ich finde das Spiel hat großartiges Artwork und tolle Produktqualität. Am meisten Spaß macht es aber natürlich mit bemalten Würfeln zu spielen.

Als kleinen Tipp gebe ich noch mit, sich nicht zu sehr in das Spiel zu verkopfen und schon 7 Züge vorauszudenken. Das lähmt den Spielfluss stark und hilft dank vieler chaotischer Elemente ohnehin nur bedingt. Unsere erste volle Partie war z.B. ein ständiges auf und ab. Kurz vor Ende zeichnete sich ein Sieg des Spielers ab, der lange am weitesten zurück lag, der nur durch a) eine unglückliche Entscheidung im vorletzten Zug (der der letzte hätte sein können) und b) eine glückliche Kartenkombination meinerseits abgewandt werden konnte. Yeah me! ;-).

QuaddHeroes_006

Star Wars Legion: Chewbacca

Nun komme ich endlich dazu, Altlasten nachzuholen. Als erstes: Chewbacca.

Für das Fell packte ich die Airbrush aus. Das Braun ist eine Mischung aus Vallejo Air Burnt Umber und Yellow Ochre, das ich mehrstufig mit Yellow Ochre aufhellte und zenital draufsprühte. Von unten sprühte ich noch einmal mit purem Burnt Umber dagegen. Die grauen Stellen bekamen als Grundton eine Mischung aus Black und Usaaf Light Gray, das ich mehrstufig mit mehr grau aufhellte.

Dann bemalte ich die Umhängetasche mit Rhinox Hide und leichten Aufhellungen. Die Munition bemalte ich mit Ironbreaker. Die Waffe erhielt wie gewohnt die Grundfarbe schwarz und metallischen Aufhellungen. Im Gesicht machte ich noch kleinere Details ehe ich abschließend über die ganze Figur großzügig mit Gryphonne Sepia washte.

Als letzter Schritt kam wie üblich die Base.

Viertelfinale: Nihilistische Nager VS. Har Ganeth Widowmakers

Ich darf Sie und die 30.000 angereisten Fans bei den Playoffs begrüßen. Die Nihilistischen Nager treffen bei wunderschönem Wetter auf die Har Ganetz Widowmakers. Die Nager haben sich zur Verstärkung Star Player Skitter Stab-Stab, Kreek Rustgouger sowie Horation X. Schotteheim geholt.

Die Ratten erhalten die Offensive und beginnen auch gleich, die Line of Scrimmage umzuboxen. Ludwig Rattgenstein holt sich den Ball und geht es erst mal gemäßigt hinter den eigenen Reihen an.

2019-05-30_Viertelfinale_0012019-05-30_Viertelfinale_002

Nun gehen die DunkelelfInnen aggressiv nach vor und bauen ordentlich Druck auf. Die Nager können die Gegner nur teilweise zurückdrängen und finden nicht so richtig durch. Squeak-Paul Sartre bricht durch und stellt sich in Scoring-Reichweite.

2019-05-30_Viertelfinale_0032019-05-30_Viertelfinale_004

Doch schnell sind zwei Elfen parat und blitzen ihn um. Das Gerangel im Zentrum geht weiter. Blutrach ist sichtlich verwirrt und steht weiterhin nur blöd rum ehe er zu Boden gestoßen wird. Eine Hexe bricht durch, und bedroht den Ballträger.

Endlich können die Nager eine Lücke auftun und brechen gemeinsam durch das Zentrum.

2019-05-30_Viertelfinale_0062019-05-30_Viertelfinale_0072019-05-30_Viertelfinale_008

Die Widowmakers werfen sich wie ein Knäuel auf die Nager. Egal wo hin man schaut, überall stehen Spitzohren und verstellen den Weg.

Endlich wacht Blutrach auf und kann sich unterstützend dazustellen. Ein Elf wird weggedrängt. Ernst Block befreit sich aus der Tacklezone und blockt einen weiteren Elfen weg. Damit ist ein schmaler aber gut bewachter Korridor frei.

Rattgenstein tänzelt sich durch 4 Tacklezonen frei und sprintet in Richtung Endzone. Dort scheitert er aber an seinen eigenen Beinen und geht k.o. zu Boden! Was für ein Unglück, so knapp vor dem 1:0.

2019-05-30_Viertelfinale_0092019-05-30_Viertelfinale_010

Und schon sind die Widowmakers bereit. Eine Hexe holt sich den Ball und wird von zwei Mitspielern gedeckt.

Nun schlägt die Stunde von Skitter Stab-Stab. Er läuft vor und zieht sein Messer. Doch die Hexe weicht gekonnt aus und gibt den Ball ab. Der neue Ballträger läuft vor und passt zum nächsten Elf, der vorsprintet und sich Sekunden später selbst im Anlauf auf die Zielgerade befindet. Was eben noch nach einem Touchdown für die Nager aussah hat sich soeben in das genaue Gegenteil gewendet. Was für ein Spiel!

2019-05-30_Viertelfinale_0122019-05-30_Viertelfinale_013

Der Ballträger steht nun allein auf weiter Flur. Doch das ist die Spezialität von Arthur Schopennager. Er befreit sich aus den Fängen der Hexe, blockt den Ballträger und entreißt ihm den Ball. Er versucht sich noch den Ball zu holen, stolpert aber über Elfenbeine.

Damit ist der ball wieder frei und kein Gegner in Sicht. Hochmütig wie die Elfen nun mal sind, holen sie sich den Ball, aber verzichten auf den sofortigen Touchdown. Sie denken, sie können noch eine Runde aushalten.

Schopennager strippt den Ball nocheinmal und holt ihn sich. Er wird aber Momente später wieder zu Boden geworfen. Der Ball bounced und landet in der Endzone. Es sind nur noch Momente zu spielen. Ein Elf geht hin, doch schafft es nicht, den Ball aufzuheben. Damit liegt beim darauffolgenden Abpfiff der Ball dem Elfenspieler in der Endzone zu Füßen. Er kann es kaum fassen, aber so erbarmungslos ist Blood Bowl!

2019-05-30_Viertelfinale_0142019-05-30_Viertelfinale_0152019-05-30_Viertelfinale_016

Nun sind Har Ganeth Widowmakers in der Offensive. Und was für eine Offensive! Ein Felsen trifft Skitter Stab-Stab und schlägt ihn k.o. Die Hexen brechen sofort auf der linken Flanke durch und schon befindet sich dahinter der Ballträger in der Cage.

2019-05-30_Viertelfinale_0172019-05-30_Viertelfinale_018

Kreek Rustgouger beginnt seine Schleuder zu schwingen, doch diese bringt ihn nicht näher zum Ballträger. Immerhin gehen ein paar Elfen zu Boden.

Die übrigen Nager umschwärmen die Elfen. Schopennager findet eine Lücke, dodged rein, schubst den Ballträger und entreißt ihm das Leder, das nun an der Seitenlinie umzingelt von beiden Teams zu liegen kommt.

2019-05-30_Viertelfinale_019

Die Widowmakers holen zum Rundumschlag aus. Die Ratten werden umgeboxt und weggedrängt. Eine Hexe bricht durch und wartet auf den Pass in der Endzone. Ein Elf versucht sich aus der Tacklezone von Rustgouger zu befreien und wird zu Boden gedrängt.

Die Nager lassen keine Sekunde vergehen und holen zum Rückschlag aus. Ein unvorsichtiger Elf wird vom Spielfeld gedrängt und von den Zuschauern k.o. geschlagen. Weitere Elfen werden abgedrängt und der Ball umstellt.

2019-05-30_Viertelfinale_0202019-05-30_Viertelfinale_021

Es gibt keine Möglichkeit für die Widowmakers zum Ball durchzudringen. Also versuchen sie es kreativ. Sie schieben Thomaus Morus auf den Ball, welcher ihn ungeschickterweise vom Feld kickt. Die Zuschauer sind sofort zur Stelle und werfen den Ball in die Endzone. Die ungedeckte Hexe lässt sich die Chance nicht entgehen und holt sich den Ball. Das ist das 1:0 für die Widowmakers!

2019-05-30_Viertelfinale_022

Nun sind die Nager im Zugzwang. Die Elfen stellen sich passiv auf. Erst einmal wird die komplette Mittelinie umgeblockt. Squiek-Paul Sartre holt sich den Ball und bleibt in Deckung.

Ratterich Nietzsche und Thomaus Morus brechen durch und stellen sich in Scoring-Reichweite.

2019-05-30_Viertelfinale_0232019-05-30_Viertelfinale_024

Die beiden werden sofort von 3 ElfInnen gedeckt. Die restlichen Widowmakers rücken auf, kommen aber nicht durch die Verteidigung der Nager.

Sartre wechselt zur Mitte und rückt geschützt durch Blutrach, Ayn Rat und eRatosthenes vor. Ludwig Rattgenstein bricht links durch und begibt sich ebenfalls in Scoringreichweite.

2019-05-30_Viertelfinale_026

Eine Hexe findet die Lücke und blockt den Ballträger um. Ein weiterer Elf steht zur Stelle und holt sich das Leder. Nun haben die Widowmaker wieder den Ball und decken ihn auf der rechten Flanke.

Die Nager rücken an. Skitter Stab-Stab zückt sein Messer und geht auf den Ballträger los. Vor Schreck lässt dieser den Ball fallen und geht stunned zu Boden. Das Leder landet inmitten von Spielern beider Seiten und großes Gerangel geht los.

Niemand schafft es, das Leder an sich zu nehmen. Es bounct von Spieler zu Spieler – welche sich gegenseitig hin und her drängen – ehe es ein weiteres Mal zu Boden fällt.

2019-05-30_Viertelfinale_0282019-05-30_Viertelfinale_030

Endlich gewinnen die Ratten die Überhand und blocken alle Gegner aus dem Weg. Rattgenstein holt sich den Ball und sprintet in Richtung Zielgerade … doch er stolpert an der Seitenlinie!

2019-05-30_Viertelfinale_031

Eine Hexe ist in Reichweite und versucht sich den Ball zu holen. Doch auch sie stolpert direkt davor! An dieser Stelle müssen starke Bodenunebenheiten sein, auch in der ersten Halbzeit gab es hier Unfälle!

Die Nager lassen sich nun nichts mehr entgehen. Mehrere Teammitglieder kommen zur Unterstützung und feuern Rattgenstein an, als er den Ball zum 1:1 Ausgleich in die Endzone trägt.

2019-05-30_Viertelfinale_0322019-05-30_Viertelfinale_033

Nur noch wenige Sekunden verbleiben auf der Uhr. Die Widowmaker versuchen ihr Möglichstes, doch schaffen keinen Treffer mehr. Es geht in die Verlängerung!

Die Widowmaker bekommen die Offensive. Die Zuschauer sind richtig aufgeheizt und stürmen gleich zu Begin das Feld. Eine Hexe auf der einen Seite sowie eRatosthenes und Schopennager auf der anderen Seite werden gestunned.

Die Elfen holen sich den Ball tief in der eigenen Zone. Ein Elf bricht durch und steht in Scoring-Reichweite.

2019-05-30_Viertelfinale_0352019-05-30_Viertelfinale_036

Nietzsche und Block decken den Elfen. Schopennager nähert sich dem Ballträger, um Druck aufzubauen.

Die Elfen rücken über rechts vor und blocken das komplette Zentrum um.

2019-05-30_Viertelfinale_0372019-05-30_Viertelfinale_038

Die Ratten stehen wieder auf und nähern sich an. Schopennager ist auch wieder aufgewacht und sichtlich wütend. Er wuselt sich durch, geht direkt auf den Ballträger los und schlägt ihn k.o. Damit ist der Ball wieder frei und alles ist offen!

Dieses Spiel ist echt nichts für schwache Nerven!

2019-05-30_Viertelfinale_039

Ein Elf stielt sich mit dem Ball aus dem Gewusel und begibt sich Richtung Endzone. Die Ratten sind sofort zur Stelle, doch diesmal versagen Stab-Stabs Klingen.

Der Ballträger befreit sich und stellt sich VOR die Endzone. Er will verzögern. Haben die Widowmaker nichts aus der ersten Halbzeit glernt? Immerhin sind die Nager weit entfernt und somit keine große Gefahr.

2019-05-30_Viertelfinale_042

Stab-Stab findet wieder eine Lücke, doch der Elf hat offensichtlich eine Rüstung aus Stahl. Ebenso wie Nerven aus Stahl! Er stielt sich wieder davon, aber verweigert den Touchdown. Kann das gut gehen?

2019-05-30_Viertelfinale_0432019-05-30_Viertelfinale_044

Die Antwort ist schnell gegeben. Unterstützt von Karl Ratz kann Schopennager auf den Ballträger losgehen und ihm das Leder entreißen. Blitzschnell eilen weitere Ratten herbei und wieder ist der Ball von beiden Seiten umzingelt.

2019-05-30_Viertelfinale_045

Karl Ratz wird den Zuschauern zum Fraß vorgeworfen, welche ihm eine ordentliche Kopfnuss verpassen. Die Hexe boxt Schopennager um und versucht den Ball aufzuheben, wird aber von herumstehenden Nagern abgehalten. Das Leder liegt nun direkt bei der Seitenlinie.

2019-05-30_Viertelfinale_046

Die Nager wittern ihre Chance. Die gehbehinderte Ayn Rat stürmt in Richtung Mittellinie. Im Gerangel um den Ball gehen die Nager siegreich hervor. Sartre ergattert den Ball, stürmt los und passt zu Ayn Rat. Doch vor lauter Aufregung schafft sie nicht, ihn zu fangen. Der Ball bleibt direkt zwischen den beiden Nagern nahe der Mittellinie liegen.

2019-05-30_Viertelfinale_0472019-05-30_Viertelfinale_0482019-05-30_Viertelfinale_049

Das Spiel ist bald aus und es wird für beide Seiten schwer, hier noch zu scoren. Die Widowmaker haben zumindest noch theoretisch die Chance. Sartre wird auf den Ball gedrängt, wodurch das Leder näher zu den Elfen rollt.

Ein Widowmaker hebt den Ball auf, läuft vor und setzt zum Wurf an. Der Ball fliegt traumhaft in Richtung Hexe nahe der Endzone. Da setzt Nietsche zum Sprung an und … fängt den Ball aus der Luft! Interception, was für ein Spiel!!!

2019-05-30_Viertelfinale_050

Es ist zwar nicht mehr genug Zeit für einen Counter-Touchdown. Doch die Nager feiern dieses Unentschieden wie einen Sieg. Sie waren besonders in der Verlängerung klar unterlegen und haben so noch die Chance zum Aufstieg.

Laut Ligaregeln wird bei Unentschieden nach der Verlängerung zufällig ermittelt, wer aufsteigt. Der Schiedsrichter wählt einen Würfel aus. Turin – Couch der Widowmakers – nimmt ihn, und würfelt elegant aus dem Handgelenk: 4. Nun ist SailorMeni am Zug. Er wählt eine andere Technik. Im hohen Bogen fliegt der Würfel und rollt quer über das Feld. … … … zwei. Turin bricht in Freudentänze aus, SailorMeni schaut dem Schiedsrichter fassungslos zu, wie er die Niederlage der Nihilistischen Nager notiert …

Das war es. Aus der Traum. Zerplatzt wie Seifenblasen. Nix is blieben …