Star Wars Legion – LAAT/LE

Das neueste schwere Fahrzeug für Imperium/Republik ist ein großartiges Modell, aber nicht ganz ohne Tücken. Insbesondere Das Cockpit verursacht so seine Schwierigkeiten. Man kann das Modell nicht komplett zusammenbauen, wenn man das Fenster transparent und die Crew sichtbar halten möchte.

Also bemalte ich das Innenleben sorgfältig, klebte alles noch sorgfältiger ab für die Airbrush-Arbeiten nur um dann ganz zum Schuss einen hässlichen Schleier auf der Innenseite der Scheibe zu sehen, der den Blick nach Innen fast komplett verdeckt. Ich weiß, dass mein Kleber so einen Schleier verursacht. Normalerweise verdampft das meiste und man sieht nur direkt neben den Klebestellen etwas. das abgeriegelte Cockpit hat den Effekt wohl stark verschlimmert.

Abgesehen davon bin ich sehr zufrieden. Nachdem alles abgeklebt war, war die Bemalung sehr einfach. Weiß und schwarz so vermischt, dass ein helles grau rauskam und dann unter Zugabe von weiß zenital aufgehellt. die Furchen und einzelne Stellen mit Nuln Oil gewasht und die Kanten mit minimal aufgegrauter weiß hervorgehoben. Die schwarzen Stellen der Flügel bemalte ich mit einer sehr wässrig verdünnten schwarz, sodass die Nubbel drinnen grau blieben.

Ein paar metallische Stellen malte ich wir üblich metallisch schwarz und metallisch gehighlightet. Blieben noch 4 rote Punkte an den Flügeln sowie den transparenten Scheinwerfer innen gelb/weiß anmalen und dann aufkleben. Und natürlich die übliche schneebedeckte Base.

Star Wars Legion – Clone Specialists

Nach langer Zeit packte ich wieder mal die Airbrush aus, um die Clone Specialists zu bemalen. Die Bemalung ist wie immer.

Urlaub am Attersee – Da fährt doch eh ein Bus her

Stellt sich heraus, dass ein Urlaub mit Kleinkind wesentlich aufwändiger ist, wie Urlaub ohne. Insbesondere wenn man kein Auto hat. Glücklicherweise hat Sylvia ein nettes Apartment auf einem Bauernhof in Misling am Attersee gefunden, wo ein Bus hinfährt – was viele Wiener:innen offensichtlich nicht wissen, gemessen an den vielen Autos mit Wiener Kennzeichen.

Nach 5 Stunden Anreise (inkl. einer 30 Minuten Wanderung am Ende) sind wir bei wunderschönem Wetter am Ziel und können unsere Unterkunft genießen.

Der folgende Sonntag war feucht angekündigt. Im Endeffekt hielt das Wetter, unser Programm beschränkten wir aber auf die nähere Umgebung. Wir wanderten zum nahe gelegenen Märchenwanderweg. Am Abend speisten wir im Druckerhof, der sich in 15 Minuten Fußdistanz befand.

Die relativ kurzen Wege bereiteten meine Schultern auf viel Schlepperei die noch folgen sollte vor. Nebenbei konnten wir einige Tiere anschauen – sehr zu Letos Freude.

Montag war als einzig wirklich schöner Tag angekündigt. Den wollten wir nutzen und fuhren nach Unterach zum Seebad. Die nur selten fahrenden Busse bescherten uns am Vormittag noch eine Stunde am hofeigenen Strand. Leider war es noch zu kalt, um jetzt schon ins Wasser zu springen.

Das holten wir in Unterach nach, wobei Leto nicht sehr begeistert von der Wassertemperatur war. Heim ging es dann nach einem Großeinkauf beim Spar per Taxi.

Die Wetterprognosen verbesserten sich, sodass wir auch den Dienstag in Unterach verbrachten. Diesmal aber per pedes. Unsere Sorgen, wie Leto seinen Mittagsschlaf ohne seinen Wagen abhalten soll, lösten sich ganz einfach. Er schlief in der Trage, was er noch öfter in dem Urlaub machen würde.

Am Mittwoch war wechselhaftes Wetter angekündigt. Also erkundeten wir weiter die nähere Umgebung. Es gab ein schönes Naturschutzgebiet gleich ums Eck, den Egelsee. Daran hängten wir einen kleine Rundwanderung an. Am Nachmittag spielten wir am Hof.

Am Abend hörte es kurz auf zu regnen und wir wagten den Marsch zum Druckerhof. Der Regen war schneller, was unserer Laune aber nichts anhaben konnte.

Donnerstags werden auf Kinder ausgelegte Führungen zum Keltenbaumweg angeboten. Nach einem Becher Zaubertrank geleitete uns die Keltin zuerst zum Wald der Sinne und dann zu einem nachgebauten Kelten-Haus. Leto ist begeistert – bis die Müdigkeit zuschlägt.

Ein Tag stand noch aus und obwohl Regen/Sturm angekündigt war, wagten wir den Weg mit dem Boot auf das gegenüberliegende Ufer, um uns die Alpakas anzuschauen. Leto war begeistert (sowohl von den Alpakas als auch von der Kellnerin an Board, der er ein Stanitzel abschnorrte).

Und so schnell endet der Urlaub. Samstag Vormittag ging es nach Hause. Wir brauchen nun alle eine weitere Woche zur Erholung vom Erholungsurlaub.

Marvel Crisis Protocol Klubliga – Spiel 1 & 2

Zur Feier der Wiedereröffnung haben wir im Klub eine kleine Marvel Crisis Protocol Liga gestartet. Ich trete mit meiner A-Force an.

Mein Roster:
XX-Force

[Characters]

  • Angela: 5
  • Crystal: 3
  • Domino: 3
  • Ghost-Spider: 3
  • Medusa: 4
  • Okoye: 2
  • Scarlet Witch: 5
  • She-Hulk: 6
  • Shuri: 3
  • Valkyrie: 3

[Team Tactics]

  • Advanced R&D
  • Bitter Rivals
  • Climbing Gear
  • Doomed Prophesy
  • Follow Me
  • Patch Up
  • Special Delivery
  • Stalwart Determination

[Extract Crises]

  • Fear Grips World as „Worthy“ Terrorize Cities [D]: 18
  • Mutant Extremists Target U.S. Senators! [C]: 14
  • Struggle for the Cube Continues [F]: 17

[Secure Crises]

  • Gamma Wave Sweeps Across Midwest [E]: 15
  • Riots Spark Over Extremis 3.0 [D]: 17
  • Terrigen Clouds Sweep Over City [C]: 20

Runde 1 – JJ (Brotherhood of Mutants)

Wir spielen Senators und Riots, She-Hulk, Angela, Valkyrie und Ghost Spider gegen Magneto, Toad, Punisher, Taskmaster und Valkyrie, JJ hat die Ini.

Punisher schaut rechts nach und findet sogleich den Senator. Er ist komplett isoliert, also zieh ich ihn mit Spider Gwen her und droppe She-Hulk auf ihn und daze ihn sogleich und hole den Senator. Meine Valkyrie sichert das hintere Objective, die gegnerische Valkyrie contestet das rechte. Taskmaster securet links, Toad gegenüber und Magneto trottet vor. 3:2 nach Runde 1.

Runde 2 starte ich mit Ini und einer She-Hulk / Angela Follow Me Aktivierung. Gebäude fliegen, Köpfe knallen aneinander, Punisher wird vom Feld genommen und Valkyrie steht dazed da.

Magneto macht sich an Ghost Spider zu schaffen, lässt sie aber mit 1 HP am Leben. Diese zieht Magneto in Charge-Reichweite von Valkyrie. Charge, Attacke, Wurf und Magneto steht nur noch mit 1 HP da, welcher von Taskmaster mittels Patchup wieder auf 5 hochgeheilt wird.

Ich hab wieder Ini und werfe alles ins Zeug. Bitter Rivals auf Taskmaster und Doomed Prophecy auf Valkyrie. Dann kracht es wieder ordentlich und sowohl Magneto als auch Taskmaster stehen gedazed da. Da ist für JJ nichts mehr zu holen und er gibt auf.

Runde 2: Erich (Cabal)

Dieses Matchup hat mir viel Kopfzerbrechen bereitet. She-Hulk ist in ständiger Gefahr bei dieser puren Masse an Schaden, die Cabal raushauen kann. Wir spielen Senatoren und Fisk, ich wähle 16 Threat mit She-Hulk, Angela, Valkyrie und Okoye gegen Sin, Viper, Zemo, Bob, Toad und Mystique.

Ich passe. Wieder wird der Senator sofort gefunden, diesmal von Toad auf der linken Seite. Valkyrie läuft vor und wirft Toad gegen das Haus. Dann passe ich solang ich kann, platziere She-Hulk und Okoye, um dann als letztes Angela zu aktivieren. Sie fliegt vor und schmeißt Toad das Haus auf den Kopf. Die Idee war, dass er mit 1-2 HP überlebt, die ich dann mit Angela abstauben, mich neu platzieren, nochmal auf Zemo hauen und den Senator aufheben kann.

Toad krepiert aber leider gleich, somit fehlt die Energie zum Aufheben, ich krieg keine gratis Attacke und ich hab nur ein Modell am Zeugen, sodass Erich mit Mystique nachziehen und 4:0 in Führung gehen kann (rechts probier ich es nicht mal).

Angela startet Runde 2, hebt den Senator auf und haut auf Toad, welcher mit 1 HP zurückbleibt und danach abhaut. Ich platziere mich beim Zeugen, werfe ein Auto auf Mystique und prügel nochmal nach, schaffe es aber nicht, ihre 4 HP zu ziehen (und nochmal zuzuschlagen). Im Gegenzug watscht Mystique Angela ab, ehe ihr ein von She-Hulk geworfener Toad um die Ohren fliegt, was sie dazet und ihn aus dem Spiel nimmt.

Zemo prügelt ein bisschen auf She-Hulk ein und kassiert dann noch Watschen von Valkyrie. Okoye geht mit der vorletzten Aktivierung zum rechten Zeugen, um Bob dazu zu zwingen, beim securen zu helfen. Sin pirscht sich langsam an. Ich kann mit 4:2 in der Runde auf 4:6 aufholen. Sin’s Leadership pusht sowohl Valkyrie als auch She-Hulk weg. Blöd.

Nun mein großer Plan: Mit Follow Me kann ich mit Angela und She-Hulk geschmeidig Zemo dazen und Mystique umbringen. Dann ist nur noch Sin in der Nähe, was ich eigentlich ganz gut verkraften sollte. Der große Fehler in dem Gedanken: Follow Me ist nicht dabei!

Das haut mir mein komplettes Konzept durcheinander. Ich daze zwar Zemo aber die wichtige Mystique überlebt und ich übersehe, dass ich Patch Up zünden sollte, um She-Hulk wieder auf 19 Leben zu pushen. Mystique haut nun in ihrer Doppelaktivierung 8 Attacken raus, in der sie alles wiederholen darf. She-Hulk geht nur arschknapp drauf und der Senator versteckt sich nun weit ab vom Schuss.

Ohne She-Hulk spiel ich weit bergauf. Meine beste Chance sehe ich auf der anderen Flanke. Ich hab genug Energie für Okoye’s Vibranium Spear Trust (vorher noch Bitter Rivals auf Bob daneben). Viper schützt sich mit Coiled Serpent. 5 Angriffswürfel gegen 4 Verdeidigung. Es fällt kein Wild, also kein Pierce und keine Extra-Attacke, stattdessen 2 Wunden. Hmm. Einmal geht’s noch! Selbes Ergebnis, Okoye fällt um. Damit sehe ich keine Chance mehr und gebe auf.

Waren zwei coole Spiele und ich hab wieder sehr viel gelernt. Insbesondere: Follow Me einpacken!

Star Wars Legion – Rebel Troopers #5

Kann man zu viele Rebel Troopers haben? Sicher nicht!

Eine neue Einheit wollte ich erstens wegen der zweiten Trooper Upgrades (Specialist und DLT-20A) und zweitens, weil man meine anderen Trupps teilweise nur schwer voneinander unterscheiden kann.

Also wählte ich eine komplett andere Truppenfarbe. Ich grundierte hell grau und hellte zenital noch weiter auf bis sie fast weiß waren. Westen washte ich mit verdünntem Nuln Oil, Hosen und Rucksäcke mit Agrax Earthshade. Noch weiß (teilweise mit leichtem Braunton) hochgebürstet und fertig ist der Hauptteil.

Dann kamen noch die üblichen Sachen wie Waffen und Bases sowie die Gesichter. Hübsch bunt dank der vielen Aliens in dem Trupp.

Star Wars Legion – Separatist Specialists

Lange hat es gedauert, jetzt gibt es auch die Specialists für Separatisten.

Bemalt hab ich sie recht einfach (man könnte meinen einfallslos) in verschiedenen Metallfarben grundiert, gewasht und aufgehellt. Dann noch Farbelemente zur Unterscheidung in den Trupps und die Bases.

Star Wars Legion – Lando Calrissian

Lange hat es gedauert, bis dieser ikonische Charakter es in das Spiel geschafft hat.

Hier konnte ich wieder mal eine buntere Farbpalette auspacken. Der Umhang ist innen XV-88 mit Averland Sunset und Vallejo gelb aufgehellt, außen eine Mischung aus Naggaroth Night und Cadian Sky unter Zugabe von schwarz/weiß abgedunkelt bzw. aufgehellt. Abschließend gibt’s eine Schicht Drakenhof Nightshade. Die Hose ist eine Mischung aus Cadian Sky, Hawk Turkoise und Vallejo gelb, gelb/weiß aufgehellt und auch geschaded. Ein gelber Streifen am Rand ist erst Averland Sunset und dann Vallejo gelb.

Das Oberteil ist Rakhart Flesh mit Agrax Earthshade gwasht und dann unter Zugabe von Weiß aufgehellt. Die Haut ist dunkles braun fleishfarben aufgehellt. Haare, Schuhe Gürtel klassisch schwarz mit grauen Aufhellungen. Waffe und Base ist auch nichts neues.

Star Wars Legion – Agent Kallus

Hier die neueste bemalte Figur des Imperiums: Agent Kallus.

Die Bemalung ist sehr simpel: schwarz mit grauen/weißen/metallischen Aufhellungen. Gesicht fleischfarben, Haare braun, Stab rot mit gelb drüber und etwas gloss rundherum. Base wie immer.

A-Force Assemble!

Seit Marvel Crisis Protocol erscheinen ist, werde ich von Klubkollegen geteased. Lange hab ich standgehalten, aber in einem schwachen Moment vor Weihnachten hab ich mir die ersten Figuren besorgt und geheim bemalt. Nun ist ein voll bemanntes (eigentlich voll beFRAUtes) Team einsatzbereit.

Star Wars Legion – Inferno Squad / Imperial Special Forces

Ich hab mir zwei Packungen Inferno Squad gekauft. Daraus wurden zwei Einheiten Imperial Special Forces und eine Einheit Inferno Squad mit extra Trooper (vielleicht stocke ich irgendwann mit Umbauten auf eine weiter Einheit ISF auf).

Ich grundierte schwarz und hellte mit grauen Aufhellungen zenital auf. Dann malte ich noch Highlights mit dem Pinsel, Farbmarkierungen mit rot/blau/gelb und die Köpfe/Gesichter der namhaften Charaktere von Inferno Squad. Die Bases sind auch hinreichend bekannt.

Das Highlight stellen wol die Decals dar, die ich mit mühsamer Kleinstarbeit angebracht habe. Nach der üblichen Schicht Mattlack hob ich noch die Rüstungen mit Glanzlack hervor.