Archiv der Kategorie: Galerie

Star Wars Legion – Let the Wookiees win

Endlich habe ich mich überwunden, meine Wookiees fertig zu stellen. Es war ein kleiner Kraftakt, wenn man alle paar Tage mal eine Stunde Zeit hat, aber es hat geklappt!

Gebaut hab ich sie so, dass die Rebellen (zu den bereits bestehenden zwei Nahkampf Wookiee Einheiten) einen Fernkampf Trupp bekommt. Für die Republik gibt es zwei Fernkampf Trupps und einen Nahkampf Trupp. Jeder Trupp hat einen Bowcaster (wobei einer ein mit Magnet fixierter Bogen auf einem Long Range Blaster ist). Die Rebellen bekamen drei Schilde, Republik zwei. Je noch eine Long Range Wumme. Und natürlich wurde ein Modell zum Chieftain. Damit kann ich für beide Fraktionen je drei Einheiten mit den gängigen Waffen Optionen mit richtiger Base spielen. Wenn’s hart auf hart kommt, kann ich jede Option WYSIWYG spielen, verzichte aber dafür auf einheitliche Bases.

Ich begann mit der Airbrush als Grundschicht. Selbst gemischtes grau, cam.pale brown bzw. mud brown, welche ich jeweils zenital hochgehellt hab. Dann ordentlich drüber gewasht (nuln oil, agrax earthshade, greyphone sepia) und wieder auf mehreren Stufen hochgebürstet. Weil ich mit dem zu grellen Ton dann nicht ganz zufrieden war, gab es als Abschluss für das Fell noch jeweils eine Schicht Wash der jeweiligen Farbe.

Dann kam die Detailarbeit. Zur Unterscheidung bekamen die Munitionsgürtel (und einzelne andere Kleidungsstücke) verschiedene Farben (mit Aufhellungen): Dark Red, Rinox Hide, Deathclock Brown und Castellan Green. Die Röcke malte ich mit Rakarth Flesh, Aufhellungen und einer Agrax Earthshade Wash. Hautstellen malte ich mit Rinox Hide und Aufhellungen. Die Waffen bemalte ich wie immer schwarz mit metallischen Aufhellungen.

Für die Bases griff ich auf altbekanntes zurück. Steine wie hier, Rebellenbases, Republikbases.

Um den Chieftain besonders hervorzuheben bekam er zweifärbiges Fell zusätzlich zum einzigartig gelben Gürtel.

Die extra Schilde fügen sich halbwegs gut in die bestehenden Rebellen Wookiees ein.

Star Wars Legion – Infantry Support Platform

Monatelang hat dieses fragwürdige militärische Fahrzeug auf Airbrush-Wetter gewartet. Nun war es endlich so weit. Die Farbe ist sehr einfach: grau mit zenital heller werdenden Schichten, bis hin zu fast reinem weiß. Das rot ist roter Filter. Dann noch ein paar Details schwarz/grau bzw. metallisch. Abgerundet wird das Gefährt mit ordentlich „Dreck“ (a.k.a. Nuln Oil / Agrax Eartchshade). Die Base ist auch hinreichend bekannt. Die Waffenoptionen ließen sich ganz einfach magnetisieren.

Star Wars Legion – Magna Guard x2

Die Magna Guard Modelle gefallen mir richtig gut!

Die Körper bemalte ich mit abgedunkeltem Vallejo Natural Steel gefolgt von einer Schicht Nuln Oil. Dann highlightete/bürstete ich in mehreren Schichten unter Zugabe von Vallejo Silver. Die Bases sind wie immer. Mäntel machte ich auf drei Arten: Xereus Purple, Dark Read und Mournfang Brown + Flat Yellow + white. Wie üblich jeweils mit zenitalen Aufhellungen. Die Energie-Dinger bemalte ich mit hellgrau und weißen Aufhellungen, um sie abschließend mit lila bzw. gelben Filtern zu bemalen.

Die Aufteilung der Umhänge und Energie-Teile ist so gewählt, dass ich daraus stimmig 2 Einheiten mit allen Optionen oder bis zu 3 Einheiten mit eingeschränkten Waffen-Optionen bauen kann.

Für noch mehr Variabilität hab ich bei einem Guard die Hand so magnetisiert, dass er entweder einen Energie-Stab oder eine Peitsche halten kann.

Star Wars Legion – Super Tactical Droid

Der STD – wie wir ihn liebevoll nennen – wird das Meta ordentlich durchwirbeln. Klein aber Oho.

Die Bemalung ist total unspektakulär. Metall wie immer schwarz mit metallischen Aufhellungen. Bases sind auch hinreichend bekannt. Der Körper ist dunkelgrün mit heller werdenden Aufhellungen. Die Markierungen hab ich an Krakken angelehnt, wobei mir spieltechnisch mittlerweile Kalani besser gefällt …

Star Wars Legion – Raddaugh Gnasp Fluttercraft x2

Eigentlich sind die beiden Biester schon ziemlich lange fertig, allerdings ging mir das Basing Material aus und es hat Monate gedauert, dieses irgendwo aufzutreiben …

Für das Chassis benutzte ich die Airbrush. Ich weiß leider nicht mehr genau, welche Farben ich hier verwendet habe. Es war jedenfalls ein braun mit dunklen Aufhellungen. Bei den Rillen half ich mit Agrax Earthshade nach. Die „Propeller“ bemalte ich mit einer auch nicht mehr näher bekannten Knochenfarbe und weißen Aufhellungen. Das Metall und die Base bemalte ich auch wie immer.

Den Plan, die Geschütz-Wookiees per Magneten optional zu machen verwarf ich schnell aufgrund der Verstrickheit des Bausatzes. Also fixierte ich einfach jede Option einmal. Die Wookiees bemalte ich wenig spektakulär mit verschiedenen Fellfarben, gefolgt von passenden Washes und Bürstungen.

Star Wars Legion – Yoda und Chewbacca

Seit Chewbaccas neue Command Karte gespoilt wurde steht bei mir der Plan fest: Dass Chewie Yoda herumträgt muss sich auch an der Figur widerspigeln!

Also bohrte ich Löcher in Chewies Schulter, Yodas Fuß und den Stein, versenkte Magnete darin und spachtelte alles wieder zu. So kann ich den „großen Krieger“ mit einem schnellen Handgriff von seinem Base holen und Chewbacca auf den Rücken haften. Ich fange jetzt schon an zu zählen, wie viele Spiele ich verliere, nur weil ich diesen coolen Move unbedingt und im falschen Moment durchführen will …

Als Grundfarbe für Yodas Mantel verwendete ich Chocolate Brown und Air Light brown und wandte washes und Aufhellungen an, bis mir das Ergebnis gefiel. Die Grundfarbe für die Haut ist Flat Green mit Abdunkelungen/Aufhellungen. Das Lichtschwert bemalte ich in Graustufen und wandte einen grünen Filter drauf an.

Chewies Grundton ist Chocolate Brown, Air light brown und Flat yellow. Auch hier spielte ich mich mit washes und highlights bis mir das Ergebnis gefiel. Waffen wie immer metallisch aufgehelltes schwarz und auch die Base ist bekannt.

Marvel Crisis Protocol 2021

Ende 2020 kaufte ich meine ersten MCP Figuren. Der Plan war einfach: Das Spiel ist sehr beliebt im Klub und ich wollte mir ein Team zusammenstellen und gelegentlich mitspielen. So entstand mein A-Force Squad.

Was soll ich sagen, es ist leicht außer Kontrolle geraten …

Star Wars Legion – DSD1 Dwarf Spider Droids

Nach langer Release-Pause ist endlich Star Wars Legion Nachschub angekommen.

Die Bemalung war recht einfach. Ich warf die Airbrush an, Grundschicht Vallejo Air Steel mit schwarz, dann zenital aufgehellt. Die Furchen am Kopf füllte ich mit Nuln Oil. Die Beine bekamen eine ordentliche Ladung Nuln Oil und dann bürstete ich mit Silver drüber. Die Waffen malte ich schwarz und hellte sie von oben wie metallisch heller werdend auf. Die Basegestaltung ist auch hinreichend bekannt. Die Augen bemalte ich in unterschiedlichen Farben und finalisierte sie mit Glanzlack.

Star Wars Legion – Tatooine Gaming Table

Ich nutzte das „freie“ Wochenende, um nach mittlerweile 2 Jahren Projektstart endlich den Tatooine Tisch fertigzustellen.

Die Matte ist von Deepcut Studio. Es gab leider keine Wüstenmatte in 6×3, also besorgte ich eine 6×4 Matte und zeichnete das Feld ein. Außerdem markierte ich die „Intercept the Transmission“ Punkte und die Mittelpunkte auf der hinteren Linie. Das hilft einerseits beim Aufbau und korrigiert, dass die Matte etwas zu schmal ist und somit das Zentrum immer etwas „falsch“ wäre.

Die Menge ist ziemlich genau 1/4 der Fläche, so wie es sein sollte (in den Bildern fehlt leider die Escape Pod, die ich schlicht und einfach vergessen habe, dazuzustellen)

Und so sieht das ganze beispielhaft aufgebaut aus:
  • Die Gebäude sind als unpassierbar und schwere Deckung gedacht. Der Turm oben in Zentrum ist sogar höher als 1
  • Die Vaporatoren sind magnetisiert und abnehmbar. Die Fläche ist Areal Terrain mit Light Cover.
  • Die Gräben haben nur auf nicht-Kreaturen Trooper Auswirkung. Drinnen gibt es schwere Deckung und das rein und rausgehen ist erschwert (nicht das darin herumgehen).
  • Dann gibt es noch Sandwehen, die ähnlich sind wie die Gräben, aber nur leichte Deckung geben. Rund um zwei Hütten sind auch Sandwehen.
  • Barrikaden sind klar. Das Terminal vor dem Bunker verhält sich ebenfalls wie eine Barrikade.
  • Bleiben nur noch die Holzmauern. Falls ich mal motiviert bin, werden die noch zugespachtelt und bemalt, ich finde sie passen aber so auch schon ganz gut. Sie sind etwas höher wie ein kleiner Trooper, zählen als unpassierbar und bieten schwere Deckung.

Der Bunker ist innen nur rudimentär bemalt. Abgesehen von den beiden beigelegten Missionen, werde ich den nie offen haben.

Star Wars Legion – AA-5 Speeder Truck

Jawohl, endlich ist der Party Bus fertig!

Wie schon beim LAAT, war auch hier der Zusammenbau und die Bemalung des Innenraums das kniffligste. Der AA-5 lässt sich aber zumindest besser stecken und das Fenster ist weit weniger mühsam zum abkleben.

Nachdem der Innenraum in schlichten Tönen bemalt war, kam wieder die Airbrush zur Anwendung. Als Basis diente eine Mischung aus Nato Brown und White (71.270), welche ich dann zenital mit mehr White und schließlich mit „echter“ weiß aufhellte.

Die Rillen füllte ich vorsichtig mit Nuln Oil. Einige metallene Stellen bekamen eine Schicht schwarz und metallische Highlights. die roten streifen malte ich mit verdünntem Vallejo Air red. Abschließend noch etwas „Dreck“ mit Agrax Earthshade und Nuln Oil und natürlich die Trademark Bases.

Die Waffen oben sind nur gesteckt und können bei Bedarf ausgetauscht werden.