Warhammer-Statistik 2012

Letztes Jahr noch als Tabletopstatistik geführt, präsentiere ich heuer eine reine Warhammer-Fantasy Statistik, da ich abgesehen von der ausklingenen BloodBowl-Liga nur dieses System gespielt habe.

Spielestatistik:
Ich habe 119 Spiele absolviert (da sind auch Doppelspiele inkludiert). Davon konnte ich 59 (49,6%) für mich entscheiden. 51 (42,9%) hab ich verloren und 9 (7,6%) gingen unentschieden aus. Am fleißigsten waren meine VampirInnen (61 Spiele, 31 Siege, 25 Niederlagen, 5 Unentschieden), gleichauf dahinter ChaoskriegerInnen und Skaven (je 23 Spiele, 12 Siege, 10 Niederlagen und 1 Unentschieden). Die beste Ausbeute hatte ich erstaunlicherweise mit WaldelfInnen (4 Siege und ein Unentschieden). Unter sonstige (6 Niederlagen und ein Unentschieden) fällt der Rest, der sich hauptsächlich aus einem Khemri-Experiment zusammensetzt.

Turnierstatistik:
2012 war ein erfolgreiches Turnierjahr. Ich startete mit einem soliden 16. Platz (von 46) punktegleich mit Platz 10 beim Salzburger Neujahrsempfang (Teil 1, Teil 2). Im Februar erreichte ich den 2. Platz in Oberösterreich. Nächster Höhepunkt war der zweite Platz beim Gilead Team Turnier. Das Fluffturnier in Wiener Neustadt brachte mir dann schließlich meinen ersten Turniersieg. Ebenfalls gewonnen habe ich mit meinem Partner das Charity in Katzelsdorf. Nachdem ich auch souverän die Steirischen Meisterschaften für mich entscheiden konnte, übernahm ich kurzzeitig die Führung in der Österreichischen Turnierwertung. Diese verlor ich leider schon kurz danach wieder an mehrere unglückliche Panik- und Wegrenntests im Österreichischen Doppel-Turnier. Alles in allem kann ich mich nicht beschweren und freue mich auf ein hoffentlich weiter erfolgreiches Warhammer-Jahr.

Armeen:
Ich startete das Jahr mit einer einzigen turnierfertigen Armee: VampirfürstInnen. Diese erhielten gleich im Jänner ein neues Armeebuch mit vielen neuen Einheiten, die danach den großteil meiner Malzeit in Anspruch nahmen. Zum Studienabschluss belohnte ich mich mit einer Skavenarmee aus zweiter Hand. Im Eiltempo bemalte ich gefühlte 20.000 Ratten in einem dankbaren Tunnelschema. Wenig später erfüllte ich mir einen weiteren langjährigen Traum, als ich eine ausgezeichnet bemalte WaldelfInnenarmee zum Spottpreis erstand. Beflügelt von den Gerüchten eines neuen Armeebuchs und einem White Dwarf ChaoskriegerInnen-Update packte mich die Malwut, womit ich nun ein viertes turnierfähiges Volk besitze, mit dem ich endlich auch ordentlich Bemalpunkte abstauben sollte.

Fazit:
Ich habe alle meine Warhammer-Ziele erreicht und sogar weit übertroffen. Dieses Jahr wird voraussichtlich im Zeichen des Chaos stehen und ich bin gespannt, ob ich meine Erfolge auch mit diesem Volk beibehalten kann.

Advertisements

Eine Antwort zu “Warhammer-Statistik 2012

  1. Es macht Mut zu lesen, dass man einer der besten Spieler Österreichs sein kann und trotzdem nur die Hälfte der Spiele gewinnt 🙂 Macht Hoffnung für eigene Turnierambitionen. Viel Spaß mit deinen Chaoten, du hast die Zerschmetterer beim Spielefest ja mit sichtlicher Vorfreude bemalt. Es wäre nur nett, wenn du gegen mich beim nächsten Turnierduell verlierst – und sei es nur, um deine Statistik nicht zu pompös werden zu lassen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s