9th Age Wiedereinstiegsturnier

Nach langer Zeit fand wieder mal ein 9th Age Turnier in Wien statt (das erste, seit ich keine Fantasy Turniere mehr veranstalte) und ich dachte, ich schnupper mal wieder rein. Ich ließ mir eine straight forward Chaos-Liste schreiben.

4500 Pts – Warriors of the Dark Gods Roster

– Lord of Change, Shield 10,  Jack’s Pickaxe,  Dragonscale Helm,  Talisman of Greater Shielding,  Ring of Fire,  Third Eye of Change,  Disc of Change (750 pts)
– Sorcerer of Change (Shamanism),  Wizard Master, Learned Spells x3, Lucky Shield, Wand of Stability, Wasteland Steed (465 pts)
– Harbinger of Change, Great Weapon, Dusk Stone, Gem of Fortune Waste Hardened Skin, Wasteland Steed (515 pts)
– 8 Warhounds (130 pts)
– 8 Barbarian Horsemen of Lust, Shields (264 pts)
– 13 Wasteland Warriors of Pestilence, Great Weapons, CMS, Banner of Speed (538 pts)
– 3 Crusher Knights, Daemon Weapons, MS (566 pts)
– 8 Wasteland Knights of Change,  Daemon Weapon, MS, Banner of Transmutation (698 pts)
– Battle Shrine (240 pts)
– Wasteland Chariot (220 pts)

Total Roster Cost: 4496

Das Ziel: keine großen Erwartungen, vorschieben und schauen, was passiert. Obere Hälfte wäre schön.

Runde 1: Patrick „Zwei“ Göber (Oger)
Standard-Aufstellung, Touch-Down Szenario. Ich stelle zuerst auf und schiebe etwas verhalten vor. Mein Gegner entledigt sich meiner Umlenkhunde und stellt meine Ritter zu. Links kommt er mir mit Ogerblock und kleiner Einheit Rhinoxreiter entgegen. Zweitere flieht vor meinem Krieger-Angriff (die es nicht schaffen umzulenken). Meine Crusher crushen in den Ogerblock und richten dort ein Masaker an. Leider sterben sie auch punktgenau, wodurch der Bus in meine Krieger kann.

Auch die große Einheit Rhinoxe greift in Runde 2 an, und zwar meinen Hauptblock. Da bin ich mal gespannt.

2017-04-22_9thAge_001 (1)2017-04-22_9thAge_002 (1)2017-04-22_9thAge_003 (1)

Wider meiner Erwartungen halten die Ritter solide stand. Ich verlier zwar ein paar, kann aber auch selber austeilen und wir stehen gut. In der nächsten Nahkampfrunde hat er dann das böse „ich kann alle 1er wiederholen Banner“ nicht mehr, wodurch ich eigentlich ganz gut da stehen sollte.

Nur in dieser Runde versagt meine Magie komplett. Ein Feuerball macht 0 Wunden auf die Oger rechts außen, ich schaff die 5 nicht für die Komplexität des Schreins und mit den restlichen Würfeln kriege ich auch keinen Magieeffekt durch. Das Genick bricht mir aber der Angst-Test. Das reißt den Ritterkampf komplett herum und ich laufe und werde aufgerieben.

Wenig besser sieht es bei den Kriegern aus. Sie schlagen zwar noch brav zu, laufen aber auch. Ich presche noch mit Streitwagen und Schrein rein, kann es aber auch nicht rumreißen. Einzig überlebender des Debakels ist der General, der sich noch eine Einheit Ogerbullen holt. 1:19, immerhin nicht getablet!

2017-04-22_9thAge_004 (1)2017-04-22_9thAge_005 (1)2017-04-22_9thAge_006 (1)

Runde 2: Philipp „Phips“ Küttner (Vermin Swarm)
Schräge Aufstellung, Capture the Scoring Unit. Selbe Taktik: Dran, drauf und schaun was passiert. Ich schiebe vor und kann glücklicherweise in der ersten Runde die Rüstungsignorierenden Giftwindkrieger(?) mit einem Feuerball vom Feld jagen.

Gegnerische Magie und Beschuss ist brutal gegen meine Crusher, so verliere ich gleich zwei. Mit Umlenken bin ich auch etwas ungeschickt, sodass die Space-Marine Oger in die Crusher überrennen können.

2017-04-22_9thAge_007 (1)2017-04-22_9thAge_008 (1)2017-04-22_9thAge_009 (1)

Glücklicherweise ist hier auch mein Gegner kein Held auf dem Gebiet und gibt meinen Kriegern mit seinen Riesenratten einen Überrennkoridor in die Rattenflanke. Ich verlier zwar die Crusher (dann im Beschuss), kassiere aber auch die Rattenoger.

Mein General wird gesturmbannert, aber ich hab einen Alternativplan: Mit dem Streitwagen in die Seuchenkrieger und mit den Rittern dazu rein überrennen. Das wär auch gegangen, wenn ich ein bischen geschickter gewesen wäre. Ich formiere mich also nur neu, der Streitwagen stirbt und ich kassiere selbst den Angriff.

Meine erschaffene Chaosbrut holt sich eine Kriegsmaschine.

Die Sturmratten mit Skavenbräu (+1S im Angriff) gehen auf meine Krieger los und setzen ihnen gut zu.

2017-04-22_9thAge_010 (1)2017-04-22_9thAge_011 (1)2017-04-22_9thAge_012 (1)

Die Ritter stehen solide und eine Runde später kann ich auch mit Schrein und General helfen. Das große Gegrinde beginnt und ich fresse mich langsam durch. Aber auch die Ritter sterben. Der Kampf endet schneller als erwartet, als die Ratten auf die wiederholbare 9(?) fliehen und ich sie einhole.

Ich verliere noch die Krieger, kann mir aber auch noch die kleine Einheit Ratten und die Waffenteams holen. Ich gewinne nach Verlusten (11:9), verliere aber in Summe aus Mangel an Scoring Units 8:12).

2017-04-22_9thAge_014 (1)2017-04-22_9thAge_015 (1)

Runde 3: Robert „Mandavar“ Mayrhofer (Hochelfen)
18″ Abstand Aufstellung und Marker kontrollieren Szenario. Wir müssen abwechselnd aufstellen, aber dank weniger Aufstellungspunkte würde ich sehr wahrscheinlich anfangen. Wieder gibt es kein langes Fackeln und ich schieb vor. Und so kommen meine Ritter schnell in die Bredouille: von links kommen Speerträger.

Ich beschließe in Runde 2 einfach aufs Ganze zu gehen und sage mit allem Angriffe an: Ritter landen auf die 9 in Rittern und sind safe (ein Fail wäre wohl ein Auto-Lose des Spiels gewesen), Krieger und Streitwagen in den Schwertmeistern, Crusher und General in kleinen Rittern. Von hinten kommt außerdem meine erste Chaosbrut (ich hab in dem Spiel in jeder(!!) Runde eine erschaffen) in den Carrier.

2017-04-22_9thAge_018 (1)2017-04-22_9thAge_019 (1)2017-04-22_9thAge_020 (1)

Ritter und Crusher brechen durch, Brut stirbt (war geschwächt durch Beschuss), Krieger bleiben erwartungsgemäß hängen, töten aber einige Elfen. Ritter fressen Umlenker, Crusher fressen Bogenschützen und mein General und Schrein unterstützen gegen die Schwertmeister.

Der evakuierte Felfenmagier wird von Chaosbrut #3 erschossen. Aber nicht ehe er noch distracting auf die Schwertmeister zaubern konnte. Ich hatte zwar auch -1 auf Treffen drauf, aber es kommt, wie es kommen musste: Ich verliere punktgenau, Krieger und Schrein sind tot und mein General flieht. Die Würfel sind mir aber, wie im ganzen Spiel, sehr hold und ich entkomme. Die Ritter holen die angeschlagenen Schwertmeister ab.

Zuletzt geht es noch um die Missionziele. Das linke ist fest in Speerträger-Hand, rechts kontestet ein einzelner Ritter. Ich renne zwar mit Crushern hin, kann aber nicht angreifen, weil ich dann zu weit überrennen würde. Da kann nur noch ein Feurball helfen, der auch sitzt und mir ein sehr glückliches 15:5 sichert. Immerhin ein Sieg errungen!

2017-04-22_9thAge_021 (1)2017-04-22_9thAge_022 (1)2017-04-22_9thAge_023 (1)

Fazit: In Summe war es der 12.(?) Platz von 18 (?). Obere Hälfte klar verfehlt, wäre aber spielerisch auch nicht gerechtfertigt gewesen. Es hat Spaß gemacht, die alten Gesichter wieder zu sehen und ich kann mir gut vorstellen, gelegentlich auf Einzelturniere in Wien (+ Umgebung) zu fahren. So reinsteigern wie einst werd ich mich wohl nicht mehr. Da gibt es mittlerweile andere Systeme, die mich mehr begeistern und die weniger aufwendig sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s