Armada Turnier – Halbfinale

Weiter gehts in der Armada-Reihe (#1, #2). Bisher ging ich immer mit gutem Gefühl ins Spiel, weil ich meine Liste im Vorteil sah und erster Spieler mit mehr Aktivierungen war.

Diesmal hatte ich schon im Vorfeld etwas Bauchweh. Meine Liste fand ich leicht im Nachteil und mein Gegner konnte mir den ersten Spieler wegnehmen.

Halbfinale: Georg (Imperium)
Er spielt ISD II (Motti, Doppelschuss), 2 Gozantis, Arquitens. Staffeln sind wir fast ident. Er hat 4 normale Decimatoren und statt Tempest: Dengar. Aber genau dieser dreht das Staffelmatchup zu seinen Gunsten: er macht mich heavy und erhöht sein Counter auf 2. Dengar bedarf 5-6 Schuss (sofern ich es schaffe, sie konzentriert abzugeben). In der Zeit kann er halbwegs gut meine Staffeln angehen, die 2 Staffelabwehr-Würfel vom ISD noch gar nicht eingerechnet …

Es kommt wie es sein muss, mein Gegner wählt erster Spieler und nimmt Superior Positions. Ich bin gar nicht böse! Somit kann ich meine Aufstellung an seine anpassen. In dem Matchup bringt die letzte-erste Aktivierungs Kombo nicht so viel, weil ich bis auf die Arquitens kein Schiff one-hitten kann. Auch sehe ich es als leichten Vorteil, dass ich mit meinen Decimatoren auf seine Squadrons reagieren kann.

Mein Gegner stellt zentral auf. Ich eine Arqitens ganz rechts, den Rest halblinks mit Option auf Abbiegen in beide Seiten.

2017_ArmadaOngoingTournament_024

Erste Runde ist noch taktieren angesagt und es passiert nicht viel. Ich ziehe die rechte Gozanti (Boosted Coms) scharf nach rechts und bereuhe es sogleich innerlich. Nächste Runde könnten die gegnerischen Staffeln anfangen, mir in den Rücken zu schießen. Das würde die Gozanti nicht lang durchhalten.

Ich bin erst mal erleichtert, dass er stattdessen meine Demolisher frontal angeht. Überhaupt lässt mein Gegner zu Beginn öffters Rückenschüsse und damit Szenariotokens aus. Aber natürlich bedroht jeder Schaden auf dem Demolisher meinen einzigen richtigen Damagedealer in der Liste.

Da die Decimatoren mittels Staffelbefehl angriffen, hatte ich sogar noch die Möglichkeit mit meiner Gozanti und mit der Decimator sogar doppelt auf die Staffeln zu feuern. Ich hatte Glück, dass Rhymer daraus tatsächlich 3 Schaden bekam und so Morna den Bomber in Runde 2 rausnehmen konnte. Das war der Zeitpunkt an dem ich realisierte: das kann ich gewinnen!

2017_ArmadaOngoingTournament_026

In Runde 2 zog mein Gegner Dengar mitten in meinen Staffel-Schwarm (und feuerte auf auf Rhymer). Während des Spiels dachte ich noch, dass das ein großer Fehler war, Dengar nicht zu den Decimatoren zu schicken, damit diese von seinen Fähigkeiten profitieren. Jetzt realisiere ich, dass das einem Todesurteil für den Arquitens gewäsen wäre. Schwere Entscheidung!

In der Folge sterben einige Staffeln: Meine Morna stirbt, nachdem sie einen Decimator ordentlich zugesetzt hat. Dengar stirbt in Runde 4 und meine Tempest erreicht den fliehenden angeschlagenen Decimator und macht ihm den Garaus. Danach sind unser beider Staffeln frei und beginnen mit taktischen Rückenangriffen für Missions-Marker.

Die Schiffe verhalten sich eher unauffällig. Ich schaffe es, mit allen dem Sternenzerstörer zu entfliehen. die gegnerische Arquitens nimmt Verfolgung mit meiner Comm-Gozanti auf und beißt sich die Zähne an den Verteidigungstokens aus.

2017_ArmadaOngoingTournament_0272017_ArmadaOngoingTournament_028

Zu dem Zeitpunkt liegen wir etwa gleich auf. Ich hab mehr Staffeln abgeschossen, mein Gegner mehr Szenariopunkte. Ich steh aber besser da, weil ich noch mehr Staffeln übrig habe, die über Rückenschüsse Punkte holen können. Meine Schiffe stehen auch besser. Außerdem hab ich gute Chancen auch noch eine Flotilla zu holen (vielleicht sogar beide). Also heißt es: ruhig und konzentriert runterspielen. Leichter gesagt als getan, auf beiden Seiten liegen die Nerven blank (was sich aber keiner von uns anmerken lässt).

Wir spielen das Spiel unspektakulär runter und ich kann wie erwartet an Szenariomarkern aufholen, eine Gozanti abknallen und mir einen ca. 70 Punkte Vorsprung rausspielen. Ein Schlampigkeitsfehler meinerseits (Schadenskarte durch Station nicht repariert, weil ich es übersehen hatte) bringt das Spiel noch auf die Kippe: Meine Demolisher hat noch 4 Lebenspunkte übrig und 2 Decimatoren können drauf schießen. Die erste legt drei Hits hin, ich halbiere. Noch so ein Wurf und ich bin tot und verliere ganz knapp. Der Schuss gibt mir nur einen Schaden (zum obligatorischen Token) und ich atme durch.

2017_ArmadaOngoingTournament_0292017_ArmadaOngoingTournament_030

Das spannende Spiel endet mit 216:147 Punkten zu meinen Gunsten. Für mich war das das anspruchsvollste Spiel seit sehr langem und ich fand es hochtaktisch, auch wenn so mancher Zuschauer sich beschwerte, das nichts passiert: Verluste beschränkten sich auf insgesamt 4 Staffeln und eine Gozanti. Dafür wurden in Summe 17 Missionsmarker verteilt.

Nun hab ich es tatsächlich ins Finale geschafft. Bin schon gespannt, wer sich im anderen Halbfinale durchsetzt und ob mir mein Glück im letzten Spiel hold bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s