Imperial Assault

Wir befinden uns in einer weit weit entfernten Galaxis, kurz nach der Zerstörung des ersten Todessterns. Als Elitetrupp der Rebellion ist es unsere Aufgabe, kleinere Aufträge zu erfüllen. Die Missionen beinhalten Störaktionen an Imperialen Außenposten, Einsatz als Aufklärungstrupps und gelegentlich müssen wir auch den großen HeldInnen der Rebellion aus der Patsche helfen.

ImperialAssault_034In dem neuesten Geniestreich von Fantasy Flight Games – Imperial Assault – übernehmen 1-4 SpielerInnen die Rollen von Namhaften (wenn auch bisher unbekannten) AgentInnen der Rebellion, während eine weitere Persion das Imperium mimt und mit allen Mitteln versucht, die Ordnung in der Galaxie aufrecht  zu erhalten.

Das Spiel ist Kampagnengetrieben, das heißt, dass abwechselnd vordefinierte (am Spielerfolg orientierte) Story-Missionen absolviert werden, die regelmäßig von einer oder mehreren Side-Missions unterbrochen werden bis letztendlich das finale Gefecht anbricht, das über Erfolg oder Niederlage entscheidet. Auf dem Weg gewinnt man Erfahrung (in Form von Charakterspezifischen Fähigkeiten), mächtigere Items (Waffen, Rüstungen, …) und sogar Alliierte.

ImperialAssault_033Die grundlegende Mechanik ist recht einfach. Abwechselnd aktivieren Rebellen und Imperiale je eine Figur (oder Figurengruppe) und führen zwei Aktionen durch. Wenn alle einmal dran waren, beginnt eine neue Runde (häufig von Szenario-Aktionen unterbrochen) und das geht so lange, bis eine Seite ihr Missionsziel erreicht hat.

ImperialAssault_039 ImperialAssault_041Im Detail wird es natürlich komplizierter. Da es meist ein Zeitlimit gibt, muss jeder Schritt genau durchgeplant werden. Den optimalen Plan zu finden kann schon ein paar Minuten in Anspruch nehmen und letzendlich entscheiden häufig auch noch – für das Spiel eigens entwickelte – Würfel mit.

Mit über 70€ ist das Grundspiel von Imperial Assault nicht billig, aber jeden Cent davon Wert! Man bekommt haufenweise Karten, Unmengen an Marker, ein Set an Würfeln und genug beidseitig bedruckte Puzzelteil-Geländekarten, um zig Szenarien zusammenbauen zu können. Und natürlich – was mich als Miniaturen-Liebling und Star Wars Fan der ersten Stunde (meiner, nicht der von Star Wars) komplett vom Hocker haut – 36 Figuren (inkl. 1 AT-ST). Die Qualität der Sculpts ist ein Wahnsinn (sodass ich über leichtere Mängel in der Fertigung hinwegsehen kann) und ich konnte nicht anders, als sie sofort zu bemalen.

ImperialAssault_031 ImperialAssault_029 ImperialAssault_028 ImperialAssault_024Ich kann es kaum erwarten, wenn die bereits angekündigten Erweiterungen (hauptsächlich in Form von weiteren Figuren) erscheinen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s