Kurzaufenthalt in Utrecht

Im Zuge einer Schulung hatte ich das Vergnügen, zwei Tage auf Firmenkosten in Utrecht sein zu dürfen. Leider war meine Schulung im weit vom Zentrum abgeschiedenen Papendorp. Um in der wenigen Zeit zumindest etwas von der Stadt mitzubekomen, beschloss ich die ca. 2,5 km zu gehen.

Das, sowie der geplante Spaziergang nach dem ersten Kurstag, stellte sich als wenig spannend bis anstrengend heraus. Der Teil südlich des Bahnhofes ist weitläufig, bietete wenig bis keine herausragende Sehenswürdigkeiten und ist klar auf Auto bzw. Fahrrad ausgelegt, nicht sonderlich gut für Fußmärsche geeignet.

2013-03_Utrecht_001 2013-03_Utrecht_006

Davon ließ ich mich aber nicht unterkriegen und machte mich am Nachmittag/Abend noch in Richtung Zentrum/Altstadt auf. Diese bietet schon wesentlich mehr Charme: Typische holländische Backsteinbauten, ein Kanal, in dessen Umgebung reges Treiben herrscht, hunderte Fahrräder und das komplette Gebiet ist eine große „Begegnungszone“ (in der ich mich als Fußgänger wieder im Nachsehen fand).

2013-03_Utrecht_007

Auf dem letzten Spaziergang vor der Heimfahrt fand ich dann auch noch ein obligatorisches Universitätsgebäude und so machte ich mich wieder auf den Weg nach Hause. Fazit: Nettes kleines Städtchen, mehr als einen Tag Vollzeit bzw. zwei Nachmittage muss ich aber dort auch nicht verbringen.

2013-03_Utrecht_003

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s