X-Wing Miniatures Game

Lange habe ich überlegt, ob ich mir das X-Wing Tabletop Spiel besorge. Ich bin ein Star Wars Fan seit ich 3 bin und begeistert von Miniaturenspielen seit ich diese kenne. Mein Schicksal war spätestens dann besiegelt, als ich bei den vergangenen ÖMS das Basisset zu X-Wing gewann. Mittlerweile besitze ich 3 Basissets und jedes weitere Schiff einmal. Nun ist es auch an der Zeit, das Spiel auf meinem Blog zu präsentieren, bevor die Spielberichte der Liga starten, der ich kürzlich beigetreten bin.

X-Wing_Boardgame_05X-Wing ist ein Tabletop, bei dem man Raumschlachten im klassischen Star Wars Universum (also im Umfeld der einzigen drei jemals gedrehten Filme) austrägt. Man entscheidet sich für eine Seite – Rebellion oder Imperium – wählt PilotInnen in ihren Schiffen aus, welche man mit zusätzlicher Ausrüstung erweitern kann. Ein einfaches Punktesystem gewährleistet Spielbalance. Ein Standartspiel wird mit 100 Punkten ausgefochten, das je nach Präferenzen zwei bis sechs (wenn mans nur auf massig TIE-Fighter auslegt sogar bis zu acht) Schiffe umfasst.

X-Wing_Boardgame_06Das Spiel ist für ein Tabletop außerordentlich simpel aufgebaut, schnell zu erlernen und flüssig zu spielen. Es ist in Runden aufgebaut, in denen jedes Schiff zweimal drankommt – einmal zur Bewegung und einmal zum Angriff. Je höher die Initiative eines Schiffes, desto später darf es bewegen und desto früher darf es schießen.

Die Bewegung wird für alle Schiffe gleichzeitig und geheim auf den jeweiligen Manöverrädern ausgesucht und erst beim Aktivieren des Schiffes gezeigt. Danach wird die jeweilige Bewegungsschablone genommen und das Schiff von dessen Anfang an dessen Ende gestellt. Sehr einfach, kein Maßband nötig.

Der Angriffswert eines Schiffes besagt wieviele 8-seitige Angriffswürfel, der Verteidigungswert wieviele 8-seitige Verteidigungswürfel es werfen darf. Danach wird verglichen, wieviele Treffersymbole nicht durch Ausweichsymbole negiert werden und verteilt demensprechend Schaden am Schiff, solange bis es keine Schild- und Hüllenpunkte mehr hat. Modifikatoren durch Distanz/Hindernisse, kritische Treffer und Sonderaktionen (Fokus, Ausweichen, Zielerfassung, Fassrollen etc.) peppen den Spielverlauf auf.

X-Wing_Boardgame_07X-Wing ist das ideale Einstiegsspiel in die Tabletopwelt. Die Figuren kommen vorbemalt, das System ist extrem simpel, dauert „nur“ ca. eine Stunde pro (standard) Partie und mit 50-70 Euro ist man gut dabei.

Für VeteranInnen bietet es ein schnelles Spiel für zwischendurch mit Suchtpotential, das schnell in eine wachsende Sammlung ausarten kann und Möglichkeiten für kompetitive Turniere, Ligen und hintergrundorientierte Kampagnen bietet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s